Lektionen mit dem Regenbogenfisch


Was alles in der Halle geschieht

April - Juni 2014

Blubb, blubb und Hallooooooo

 

Wir sind viel herumgeschwirrt! Auch an der frischen Luft. Damit unser Wasser immer schön angereichert war mit Sauerstoff und wir als schillernde Fische, als Regenbogenfische, immer ganz frisch und fröhlich die Übungen machen konnten.

 

Übungen? Ja, genau! Diese Übungen, die wir Leiterinnen euch kleinen und grossen Fischen vorgezeigt haben. Und ihr wart richtig kleine Weltmeisterfische! Ihr habt euch am Ende der Regenbogenfischzeit so richtig wohl gefühlt bei uns in der Halle. Und waren vertraut mit allem.

 

Neben unseren Hallen-Lektionen durftet ihr auch den Vitaparcours besuchen. Wisst ihr noch? War es nicht toll? Wir sind im Vitaparcours auf neue Freunde gestossen. Kennt ihr sie noch? Zack, der Fuchs. Merlin, die Eule. Und wie sie alle heissen! Ihr dürft gerne die Geschichte ausdrucken und mit eurem Mami oder Papi oder Grosi alles nachturnen. Wir haben schliesslich einen tollen Vitaparcours, der genau für all diese Leute da ist! Für neugierige kleine und grosse Fische!

 

Unseren Abschluss der Regenbogenfisch-Zeit haben wir gebührend zelebriert. Unser MuKi-Reisli durften wir auch diesmal in Filzbach abhalten. Mit dem Postauto und unseren Füssen, mit Wurst und Brot im Gepäck. Und mit feinem Kuchen von unserem Grosi-Fisch!

 

Ein Jahr, liebe Mukis, geht sooooo schnell vorbei. Viele von euch haben dann in den Sommerferien mit Sicherheit das richtige Meer gesehen. Die Unterwasserwelt im grossen Meer in Italien, oder Kroatien oder Frankreich oder wo auch immer ihr gewesen seid, ist auch wunderprächtig! Vielleicht hat eines von euch auch den Schnorchel aufgesetzt und sich selber daran gemacht auf Entdeckungsreise zu gehen.

 

Wir bedanken uns herzlich für euren Besuch in unserer Regenbogenfisch-Turnstunde – für all die schönen Momente mit euch: DANKE! Ein grosses Blubb und macht's gut im Kindergarten!


Wir schicken euch ein dickes Blubb und strecken die Flosse in den Kreis, und wieder raus, rein, raus und schütteln sie dann aus!!!


Januar - März 2014

Dies schon vorneweg: Unsere MuKi-Gruppe hat Zuwachs erfahren! Wir sind nun eine richtig grosse, bunte Schar von Regenbogenfischen, die da jeden Donnerstagmorgen in der Halle herumschwirren.

 

Natürlich schwirren wir nicht! Vielleicht ab und zu! Hauptsächlich turnen wir! Klar. Was machen wir denn alles? Wir klettern oder schwimmen über Steine; diese sind neu, und machen viiiiel Spass, denn sie pieksen uns in die nackten Füsse. Dies schult die Wahrnehmung. Oder wir schwingen an den Ringen hin und her auf der tollen Ringeschaukel. Die ist auch ziemlich neu! Und gut fürs Gleichgewichtsgefühl. Wir lernen zwischendurch auch, was gesund ist und was nicht. Wisst ihrs noch?

 

Kürzlich haben wir den Frühling begrüsst mit der Frühlingslektion! Wenn der Frühling schon in seiner ganzen Pracht vor der Tür steht!

 

Ausserdem sind wir Superstars! Gell, das ist richtig?! Wir haben nämlich richtig gerockt in der Halle zu diesem Song! Wir können total gut in die Tasten hauen zu diesem Lied, tanzen was das Zeug hält! Wir sind alle hin und weg von diesem Song! Dieses Lied ist fast so gut wie Schoggi, oder nicht? Wir sind nach diesen schwungvollen Minuten aufgewärmt und können die Turnstunde voller Euphorie in Angriff nehmen.

 

Wir haben ganz tolle Stunden gehabt. Sind wie üblich gekrochen, gerannt, geklettert, gelaufen, gesprungen, gehüpft, getanzt. Wir haben Stafetten gemacht und auch mal das Mami ein wenig herausgefordert. Wir haben sogar ein Grosi das ganz toll mitmacht! Es ist eine wahre Freude.

 

Ihr lieben MuKis, ihr seid sowieso einfach eine Bombe! Die Unterwasserwelt ist eine Selbstverständlichkeit. Ihr macht es einfach nur suuuupergut!

 

Die letzte Lektion haben wir draussen geturnt. Das hat allen Spass gemacht. Eine Turnstunde mit einem Fallschirm ist immer eine farbige Sache und eeeextrem abwechslungsreich. Die frische Luft hat jedem rote Backen gezaubert.

 

 

Wir freuen uns auf weitere tolle Regenbogenfischstunden mit euch!  Mag sein, dass wir dann vermehrt frische Luft tanken. Und wir werden weiterhin als eine tolle Gruppe herumschwirren, äh, blubb blubb, herumschwimmen! Also: Ein dickes Blubb, auf bald!

 

September - Dezember 2013

Neues MuKi-Jahr, neue MuKi-Truppe! Unser MuKi schwappt mit dem September ans neue Ufer! Der Regenbogenfisch ist uns ins Netz gegangen! Wir tauchen mit ihm ein in neue MuKi-Lektionen, tauchen hinab in die Unterwasserwelt!

 

Verborgen liegt noch vieles, langsam entdecken wir die neue Welt: Neu graben wir den Regenbogentanz aus: Wir bewegen uns durch die Halle zu toller Musik! Ganz wie wir wollen. Das ist ungewohnt – vorallem für die grossen Fische - und braucht Überwindung. Der MuKi-Boogie schliesst unsere Stunde in der Unterwasserwelt ab. Der ist toll! Und so geht er: „Mir strecked d’Flosse i Chreis, und wieder drus, dri – drus – und schüttled sie dänn uuus!“ Wissen nun alle, wie er geht?

 

Wenn die Turnstunde beginnt, darf das Mami eine Schuppe auf dem MuKi-Pass ausmalen. Der MuKi-Pass ist ein Regenbogenfisch. Bis zu den Sommerferien wird eine richtig schillernde Schönheit draus.

 

Turnerisch haben wir schon viel angepackt. Wir sind am balancieren über Stock und Stein, manchmal werden die Füsse massiert. Eine MuKi-Stunde fand bei erfrischenden Temperaturen draussen statt! Wir sind am klettern, und am schaukeln – das ist ganz witzig, weil wir eine echte Schaukel haben, die dann an den Ringen montiert wird!

 

Wir kriechen durch Tunnels und wärmen uns mit vielen verschiedenen Spielen auf. Wir lernen auch, dass es Abfall hat im Meer oder was für Getier sonst noch so herum schwimmt. Während der Adventszeit haben wir versucht mit verschiedenen Übungen Grittibänzen oder Guezli zu backen. Der Regenbogenfisch hat viel Fantasie, und diese setzen wir turnerisch um.

 

Blubb blubb, wir haben schon viel erlebt! Und es geht munter weiter. Auch wächst unsere MuKi-Schar! Ab Februar dürfen wir wieder ein paar neue MuKi-Paare begrüssen! Wir freuen uns auf weitere tolle Regenbogenfisch-Lektionen, vieles in der Unterwasserwelt haben wir noch nicht entdeckt.

 

 

Eins, zwei, Regenbogenfisch: Wir verabschieden uns! Ein grosses Blubb!

Download
Seifenblasenrezept MuKi.pdf
Adobe Acrobat Dokument 56.6 KB